LieMaS
LieMaSEntwicklung

Entwicklung von LieMaS

Durch ein von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gefördertes Projekt wurde im Jahre 2003 am Institut für Ökologie und Naturschutz e.V. (IfÖN) in Eberswalde der Grundstein zur Professionalisierung der Flächenverwaltung gelegt. Hierbei haben zahlreiche Organisationen und Stiftungen interdisziplinär zusammengearbeitet.

Seitdem wird LieMaS kontinuierlich weiterentwickelt. In den Jahren 2006 und 2007 engagierten sich vor allem die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe und die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg für die Weiterentwicklung.

Die Erstellung der Version LieMaS 5.1 wurde zwischen 2010 und 2012 im Rahmen des Projektes „Netzwerk Nationales Naturerbe“ der Naturstiftung David durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) gefördert und darüber hinaus finanziell durch die Heinz Sielmann Stiftung sowie durch die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt unterstützt.

Die ab LieMaS 5.2 notwendigen Weiterentwicklungen wurden durch die NABU-Stiftung Nationales Naturerbe realisiert. Die Versionen 6.0 und 6.1 wurde im Rahmen des BfN-geförderten Projektes und von der Naturstiftung David durchgeführten "Flächenmanagement Nationales Naturerbe" mit Unterstützung des NaturSchutzFonds Brandenburg ermöglicht.

Die neueste Version 6.2 wurde im Frühjahr 2018 mit Unterstützung des BfN, des BMU, der NRW-Stiftung und der Stiftung Umwelt, Natur- und Klimaschutz des Landes Sachsen-Anhalt veröffentlicht.

Zum Download